TYPO-Berlin-2017-05-26-Sebastian-Weiß-Monotype-6058

In English, please – Sechs Fragen an die TYPO-Dolmetscherin

Mit den Besuchern und Besucherinnen der TYPO Berlin bewegen sich etwa 30 Nationen durch die Räume des HKW. Entsprechend groß ist der Bedarf nach den bequemen Kopfhörer-Sets, auf deren Kanal freundliche Stimmen simultan dolmetschen. Seit 22 Jahren – als die TYPO noch FUSE hieß – ist Lilian-Astrid Geese eine dieser Stimmen. Zeit, ihr ein paar Fragen zu stellen!

Von Jenna Gesse

Typo Berlin 2017 "wanderlust"

Ain’t no frame no more

For quite a few decades we have stared at a rectangle-shaped picture that moves. From photography to videography, the term frame directly referred to the dimensions we would look at, allowing filmmakers to create scenes with a distinguished point of view. The audience would only see a limited portrayal – an idealised display.

By Paul Troppmair

TYPO-Berlin-2017-05-25-Sebastian-Weiß-Monotype-5557

Interview: Eps51 – Bi-Scriptual-Gestalten mit Multiple Scripts

Erbprinzenstraße 51. Kurz: Eps51. Ben Wittner und Sascha Thoma arbeiten an der interkulturellen Kommunikation. Wie man Harmonie zwischen den Schriftsystemen der Welt schafft, soll möglichst bald in einem Buch beantwortet werden. Nur der Verlag fehlt noch.

Bei Interesse anrufen: +49 (0)30 700 941 37.

Written by Rik Watkinson

Katja

Illustrierte Stimmen: Tag 1

Viel war los auf den fünf Bühnen am ersten Tag der TYPO. Wir haben zur Abwechslung mal nicht die Sprecher und Sprecherinnen, sondern das Publikum zu Wort kommen lassen und uns umgehört: Wer besucht eigentlich Europas größte Designkonferenz, und was haben die Leute zu erzählen?

Von Christoph Rauscher

TYPO-Berlin-2017-05-25-Sebastian-Weiß-Monotype-5791

Extra editie! Extra editie!

Probably you have seen the »Zeitung« newspaper around the halls of TYPO Berlin today. What looks like a regular edition, actually is a special publication by the type experts of Underware. The Dutch type foundry decided to print their newest web font in a newspaper.

By Alessio D’Ellena and Paul Troppmair

© Sebastian Weiiß (Monotype)

The way out from the diacritical misery

The basic means of communication across the whole of Europe has not changed over the last few decades. We consider the letter shapes of the Latin alphabet a done deal, with numerous descriptions, textbooks and manuals describing its construction being in existence. Unfortunately these publication only concern themselves with a few basic language areas; a comprehensive source which also includes extended languages is still missing.

By Radek Sidun

TYPO-Berlin-2017-05-25-Norman-Posselt-Monotype-0523

Peter Biľak – The best thing about Design

Was macht Peter Biľak, wenn er keine Buchstaben zeichnet? Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Zum insgesamt vierten Mal spricht der Schriftgestalter auf der TYPO Berlin und bietet uns einen Querschnitt dessen, was ihn beschäftigt.

Von Stefan Pabst

© Sebastian Weiß / Monotype

The working mind and drawing hand of Oliver Jeffers

It takes a lot to hold the attention of a Millennial, and yet Oliver Jeffers captivated an entire hall for a full 52 minutes. We laughed, we cried (mainly from laughing more), and quickly realised that there’s a lot more to Oliver Jeffers’ pencil than first meets the paper.

By Gabby Lord

Typo Berlin 2017 "wanderlust"

TYPO-Auftakt: Die bewegenden Bilder von Susanne Koelbl

Sie ist eine der mutigen Frauen, die tatkräftig daran arbeitet, den Dingen, die in unserer Welt schief laufen, Gehör zu verschaffen. Susanne Koelbl eröffnete mit einem ergreifenden Talk über die Beweggründe von „wanderlust“ die TYPO 2017. Mit einem Blick über den Design-Tellerrand zog sie die Aufmerksamkeit des Publikums auf gesellschaftlich relevante Themen und gab einen Ausblick auf ihr Lyrik-Projekt.

Von Lisa Schmidt

Page 3 of 12312345...Last »