Petr van Blokland

The end of CSS

TYPO Berlin 2014 ROOTS | Freitag, 16. Mai | 18:00 Uhr | Hall | English

Es gibt drei Kategorien von Designern: Diejenigen, die nicht für das Web gestalten (das aber schleunigst tun sollten), diejenigen, die ihr eigenes CSS schreiben, und diejenigen, die Programmierer für sich arbeiten lassen. So oder so ist CSS die wichtigste Sprache für Styles, und ebenso effizient wie Builder Cars in einer Garage, mit Schrauben und Bolzen als größten Komponenten.

Der Vortrag präsentiert Xierpa3 als Open Source Konzept und zeigt auf, dass Webprojekte auf Objekten basieren sollten, die CSS und HTML generieren. Alternativ zum Einsatz von Schrauben und Bolzen als Designspeichern. Xierpa ist die ultimative Lösung für Designer, die den Prozess selbst steuern wollen. Das gibt es allerdings nicht umsonst.

Petr van Blokland

Petr van Blokland

Nach seiner Schulzeit am VWO/Atheneum studierte Petr van Blokland (1956) am Graphic and Typographic Design Department der Royal Academy of Visual Arts in Den Haag.  Sein Studium schloss er 1979 mit der Auszeichnung "cum laude" ab. Anschließend war er als Praktikant bei Total Design in Amsterdam und im Studio Dumbar…

Ähnliche Artikel