Luc(as) de Groot

Bis zum äußersten: LucasFonts

TYPO Berlin 2015 Character | Freitag, 22. Mai | 11:00 Uhr | Hall | Deutsch

Luc(as) de Groot präsentiert schöne Schrift zwischen unschönen Extremen. Er spricht über die Nichtmachbarkeit von 32 Mastern und gibt eine Live-Demonstration seines täglichen Kampfes mit dem Grid. Er erklärt Details optischer Mathematik und gewährt damit tiefe Einblicke in das Gestalten von Buchstabenformen – und Formen generell. In seinem Vortrag behandelt er sehr logische und sehr unlogische Phänomene (die „bald“ in Buchform erscheinen werden). Luc(as) streift seine Anisotropische Topologie-abhängige Interpolationstheorie und gibt feine praktische Beispiele: bezogen auf seine ersten Schriftfamilien, und wie sie florieren. Wie begegnet man als Schriftgestalter den Herausforderungen fremder Sprachsysteme? Wie steht es um die interkulturellen Implikationen – und die praktische Anwendbarkeit? Folgen Sie Luc(as) von seinen ersten Abenteuern 1995 mit TheSans zu seinen Schriftexpeditionen heute. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie dabei einschlafen.

Luc(as) de Groot

Luc(as) de Groot

Schriftgestalter (Berlin)

Der holländische Schriftgestalter Luc(as) de Groot wurde bekannt mit seiner riesigen Schriftsippe Thesis: TheSans, TheSerif, TheMix, TheSansMono und TheAntiqua. Mittlerweile umfasst sie kyrillische, hebräische und sogar arabische Varianten. Sein Repertoire jedoch ist noch viel größer; seine Schriften sind subtiler Bestandteil unseres Alltags. Luc(as) hat Hausschriften gestaltet für Zeitungen wie die…

Neueste Artikel