TYPO-Berlin-2016-05-13-SebastianWeiß-Monotype-_X4A7857

Olivier Arcioli, Pascal Glissmann: Forty Five Symbols

Die 45 Symbole des Diskos von Phaistos waren Ausgangspunkt für interessante Workshops und Studentenprojekte rund um den Globus. Die Studenten arbeiteten analog und digital, entwickelten ihre ganz persönlichen Zeichensysteme und erzählten viele spannende Geschichten mit 45 Zeichen. Zusammengefasst ergibt das ein Nachschlagwerk für international visuellen Sprachgebrauch.

TYPO-Berlin-2016-05-13-SebastianWeiß-Monotype-_X4A7727

Corinna Sy: Eine Zukunft bauen

Wenn Corinna Sy von „ihren Jungs“ spricht, dann meint sie Maiga, Moussa, Ali, Saidou und Malik. Fünf junge westafrikanische Männer aus Niger und Mali, die durch das gemeinsam realisierte Modellprojekt „Cucula – Refugees Company for Crafts and Design“ neuen Halt im Leben fanden.

© Sebastian Weiß, Monotype

(SA) 17 Uhr Signierstunde mit Brosmind

Jetzt wird’s bunt! Brosmind lädt zur Signierstunde ein: um 17 Uhr im Foyer vor dem Bücherstand. Danach gibt es ihren Vortrag in der Hall um 18 Uhr.  /// Brosmind will be in the foyer signing books or whatever you bring them – at 5 p.m. at the bookstand. After that they will give their talk in the hall at 6 p.m. Enjoy the color splash!

© Gerhard Kassner / Monotype

Karim Habib: Precision and Poetry

It’s not a bold assumption that most of us interact with cars every day. We see them, hear them, sit in them and occasionally get yelled at by people driving them. Karim Habib is not your average “car nerd”, spending his time designing BMW’s with a team of 135 people. Obviously a task and team that big requires a lot of co-ordination, and Karim spoke about how BMW has been doing just that for over 100 years.

TYPO-Berlin-2016-05-12-SebastianWeiß-Monotype-_X4A7449

Bastian von Lehsten, Sina Schwarz: Kann man in einem Kunstwerk wohnen?

Libertine Lindenberg: ein Konzept zwischen Hotel und Wohngemeinschaft, mit viel Liebe zum Detail und zu Gegensätzen. Ein kleines Kunstwerk: persönlich und mit viel Apfelwein. Ob nur für eine verruchte Nacht im Schatten oder einem langen Aufenthalt im Zwielicht. Novamondo erzählt, wie der Ort im Kiez entstand, wo sich Typen und Originale treffen – wenn sie es denn wollen.

Kate Moross  © G. Kassner

Flashback Tuesday: Kate Moross, TYPO Berlin 2013

In her presentation at TYPO Berlin 2013, “There Is No Wall”, Kate Moross gives us “The punk rock guide to business!” What does the punk approach to work entail? Being good at bullshitting. Or to put it in a less in-your-face way – being adept at the art of improvisation.

Page 3 of 812345...Last »