Scratch Your Type (Sponsorenpräsentation)

TYPO Berlin 2007 Music | Freitag, 18. Mai | 14:00 Uhr | Lab

Du arbeitest an einer Magazinseite, einem Flyer, einem Poster, einer Flash-Präsentation oder einer Webseite. Als Werk- und Auszeichungsschrift benutzt Du ein nettes, sauber poliertes, lesbares Alphabet von einem namhaften Schrifthersteller. Du magst diese Schrift sehr. Aber was wäre wenn Du für eine Überschrift oder einen Kurztext eine Variante dieser Schrift bräuchtest, die nicht so nett und sauber poliert ist, sondern eben rauer? Oder etwas fetter? Oder vielleicht mit einem Muster versehen? Für eine einmalige Anwendung lässt sich so was schnell direkt in Photoshop oder Illustrator umsetzen. Aber für drei Überschriften oder die gleiche Aufschrift in vier Sprachen bietet sich vielleicht eine andere Möglichkeit an. Man könnte ja die Schrift „scratchen“ und ein typographisches Remix erstellen.

Wenn man TypeTool 3 und BitFonter 3, zwei brandneue Produkte von Fontlab Ltd., miteinander einsetzt, ist das ganze ein Kinderspiel. In diesem Vortrag zeigen wir, wie man eine Schrift im Photoshop bearbeitet und anschließend das Resultat zu einer voll funktionsfähigen Schrift wieder wird — inklusive Kerning und OpenType-Features! Wie bei anderen abgeleiteten Werkenadd translation unterliegen solche Scratches und Remixes urheberrechtlichen und lizenzrechtlichen Beschränkungen, auf die wir ebenfalls eingehen werden.

Fontlab

Fontlab

Fontlab Ltd. entwickelt Software für Erstellung und Verwaltung von Computerschriften und ist auf dem Gebiet der digitalen Typographie seit Jahren führender Anbieter. Mithilfe der Fontlab-Produkte können auch sehr komplexe typographische Aufgaben gelöst werden. Die Produktpalette umfasst Softwarepakete wie FontLab Studio, Fontographer, AsiaFont Studio, ScanFont, TypeTool, TransType, BitFonter, Photofont und andere.…

Ähnliche Artikel