Albert-Jan Pool

Leserlichkeit nach DIN 1450

TYPO Berlin 2013 Touch | Samstag, 18. Mai | 15:00 Uhr | Show | Deutsch

Die bisherige DIN 1450 empfahl den Einsatz von Groteskschriften für alles, was weder Buch, Magazin noch Zeitung ist. Ein krasser Gegensatz zu den Erkenntnissen derjenigen, die sich mit der Typografie von Lesetexte befassen. Albert-Jan Pool schlägt eine Brücke zwischen den scheinbar gegensätzlichen Welten der Wegweiser und Printmedien und zeigt wie diese Idee die Neufassung der Norm prägt. Diese soll neben Autofahrern auch dem Leser von Literatur, Beipackzetteln, Infotafeln usw. nützlich sein.

pool-300

Albert-Jan Pool

Schriftgestalter (Niederlande)

Albert-Jan Pool wurde 1960 in Amsterdam geboren und studierte Grafikdesign und Typografie an der Königlichen Akademie in Den Haag. Er lebt und arbeitet seit 1987 in Hamburg, zuerst bei Scangraphic und URW, danach selbstständig und zwischendurch Mitinhaber des Designbüros FarbTon, am liebsten ist er aber Schriftgestalter: FF OCR-F, JET, Freenet,…

Ähnliche Artikel