Fritz Grögel

Die Schriften der Maler – Geschichte & Formen des deutschen Letterings

TYPO Berlin 2014 ROOTS | Samstag, 17. Mai | 16:00 Uhr | Show | Deutsch

Jenseits des Buches hat der öffentliche Raum seine ganz eigene, zu Unrecht vergessene Schriftgeschichte. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts etablierten sich die nicht gebrochenen, lateinischen Schriften als bevorzugte Schriften des Handels. Dabei entstand mit der »Blockschrift« ein serifenloses Modell aus dem Geist der Konstruktion, das Deutschland bis heute prägt. Mit der Wiederentdeckung der Handschriftlichkeit um 1900 begann eine beispiellose Blütezeit, die als Schriftkunst-Bewegung alle Zweige erfasste, von der Typografie bis zur Schriftmalerei. Der Vortrag basiert auf Fritz Grögels Recherchen für das Buch »Karbid, Berlin – Von Schriftmalerei zu Schriftgestaltung«, das bei Ypsilon Éditeur erschienen ist.

Fritz Grögel

Fritz Grögel

Fritz Grögel studierte Kommunikationsdesign an der FH Potsdam, der École Estienne in Paris und der Escola superior de Desenho industrial in Rio. Von 2006 bis 2009 arbeitete er als Corporate Designer für Fuenfwerken Berlin. 2010 erlangte er den Master Type and Media in der Schriftgestaltungsklasse der KABK in Den Haag.…

Ähnliche Artikel