Alex Mecklenburg

Alex Mecklenburg

Strategin (London)

Alex Mecklenburg ist kreative Denkerin, Macherin und Problemlöserin. Ihr Motto lautet: Neugier, Erfindungsgabe und Resilienz. Ihre Karriere begann vor 25 Jahren bei Ogilvy. Dort arbeitete sie in verschiedenen Bereichen und Regionen. Sie entwickelte globale Marken und Kampagnen für Lufthansa, Unilever, GSK und andere Auftraggeber. Als MD ging sie dann zur globalen Digitalagentur Huge, wurde Business Partnerin im Service-Design-Shop ‚We are Friday’ und Client Strategist bei Edelman, wo sie mit ihrem Team neue Kreativstrukturen für innovative Produkte und Dienste entwickelte.

2017 startete Mecklenburg neu durch: Sie verließ die Welt der großen Unternehmen, um kollaborativ in verschiedenen Initiativen und Organisationen mitzuwirken. Alex Mecklenburg ist Associate im Digital Think Tank doteveryone, Mitgründerin der Creative Business Consultancy Truth & Spectacle und leidenschaftlich engagiert im Studio für Innovation Lola.

Wie kommunizieren, agieren und operieren Top Manager, Unternehmen und Marken in einer Welt, die sich ständig ändert? Wie schaffen wir die richtigen Grundlagen, um kreativ, anpassungsfähig, resilient, relevant und gut zu sein – gleichgültig, was uns das Leben abfordert oder bietet? Diese Fragen haben Alex Mecklenburg immer schon beschäftigt.

Mind the hype

Seit über zwanzig Jahren lebt Alex Mecklenburg im Fegefeuer des ewig Neuen. In ihrer Keynote spricht die „Elster der Erneuerung“ – Selbstbeschreibung – über die mannigfaltigen Varianten im Umgang unserer Branche mit Innovation. Ständig auf der Suche nach dem zentralen Hebel der Digitalisierung – diesem magischen Ort, an dem Service- und Produktinnovation ein Gleichgewicht zwischen Kundenerlebnis und komplexem Betrieb herstellen – stellt sie sich den unausweichlichen Fragen: Wann kippt Herausforderung und wird zur Provokation? Funktionieren Labs? Warum hat Wartung einen schlechten Ruf? Mecklenburg präsentiert die Themen, Probleme und Argumente der Auftraggeber. Vielleicht hat sie nicht alle Antworten. Garantiert aber bietet sie Inspirationen und Ideen, an denen man sich reiben kann.

Brand Talks

Die Brand Talks sind das neue, schnelle TYPO-Format am 2. Konferenztag. Nach der Eröffnung durch den Londoner Brand-Experten Michael Johnson wechseln die Talks im 30-Minuten-Takt. Den Schlusspunkt setzt Thomas Müller, Head of Design and Innovation bei Fjord mit seiner Zusammenfassung »The End of Branding As We’ve Known It«. Moderation der Brand Talks: TYPO-Programmdirektor Jürgen Siebert.

Lasst uns die Revolution starten! Kapern wir das Schiff!

Erica Wolfe-Murray und Alex Mecklenburg fliegen unterm Radar. Doch sie sind Revolutionärinnen und brennen für die Frage, wie Kreativunternehmen ihr Geschäft betreiben. Die profunden Kennerinnen der Branche sind selbst bekannt für ihre mutige Auseinandersetzung mit der Kommerzialisierung von Kreativität. Hier sind zwei Frauen, die sich den Ängsten der Industrie stellen. Im Blick haben sie dabei das große Ganze ebenso wie das kleinste Detail. Die Integration kreativer Projekte in das Gesamtmanagement der Firma ist ihr Thema. Mit dem gleichen fantasievollen Eifer widmen sie sich Verträgen, IP, intellektuellen Vermögenswerten, Ertragsmodellen und Methoden – damit kreative Arbeit gerecht und angemessen vergütet wird.

Erfindungsreich, direkt und immer bereit, gegen den Strom zu schwimmen, auch wenn die Normen für die Förderung und Entwicklung resilienter Unternehmen andere sein sollten, erzählen sie Geschichten, die inspirieren, zum Nachdenken anregen und eine Aufforderung sind, eine eigene kommerzielle Revolution zu starten.

Neueste Artikel