Natalie Deewan

Natalie Deewan

Künstlerin (Wien)

Natalie Deewan ist 1978 in Wien geboren. Sie beschäftigt sich mit Wirtschaft und Literatur, sprachlichen Lösungen, Reprogrammatik und Derivaten (z.B. Nach Geschäftsschluss, Wiener Leerstandsanagramme, 2017; Pixendorf wird ausbuchstabiert: Gemischter Satz, NÖ 2016); Reine, Reale, Angewandte und Kollektive Lite­ratur (z.B. bei kollektiv roman wollen schon, 2016); Text am Bau (z.B. Coded Quotes, AAU Klagenfurt 2017; Alhamdulillah, Arnoldstein 2016; VEZA fehlt, Wien 2013); Visitpostkarten (Das Pakistanische Bilderbuch) und Typografie (Heterotypia Font Family).

SIGNS SIGNS SIGNS – Schilder, Zeichen und Gebärden

Das Wort „sign“ in seinen verschiedenen Bedeutungen wird selbst zum Trigger dieses Talks: signs, signs, signs – Schilder, Zeichen und Gebärden stehen im Mittelpunkt dieser Doppelconférence, die in Laut- und Gebärdensprache einerseits deesign-Projekte der Wiener Künstlerin Natalie Deewan vorstellt, die sich mit Anagrammen, Piktogrammen, Graffitifonts und Geschäften außer Dienst beschäftigen und gleichzeitig mit dem Native Signer, Trainer und Coach für Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) Atilla Gum einen Bogen spannt zu sign language am Beispiel ÖGS.

 

Neueste Artikel