Talks auf der TYPO Berlin 2017

Ivo-van-Leeuwen-400

Ivo van Leeuwen

Illustrator (Tilburg)

Ivo van Leeuwen ist freier Illustrator, Maler und Grafiker. Seit 1996 arbeitet er für Zeitschriften und Zeitungen in den Niederlanden. Einst machte er Underground-Comics. Heute illustriert er Gedichtbände. Seit Mitte der 1990er Jahre bis 2008 produzierten er und S. Lloyd Trumpstein unter dem Namen Y.O.W.I (You Order We Ignore) Zeichnungen, Gemälde, Siebdrucke und Linolschnitte. 2005 erschien ihr Buch Ontsnapt aan de vrijheid (Flucht vor der Freiheit). Aktuell arbeitet er mit Sander Neijnens an TilburgsAns, einem typografischen Portrait der holländischen Stadt Tilburg.

Sander Neijnens ist Grafiker. Bladvulling, seine Firma, gibt es seit 1991. Wenn ihn etwas interessiert, startet er eigene Projekte. Ansonsten erledigt er Auftragsarbeiten. 2004 publizierte er Shirt Numbers, ein Buch über die Zahlen auf Fußballtrikots. Zwei weitere Werke widmete er dem Akkordeon, dem vielseitigsten Musikinstrument von allen: Leporello (2006) und The Giulietti Sound (2008). Seit 2007 betreibt er zusammen mit dem Dichter Nick J. Swarth das On-Site Poetry-Projekt, für das er zwei modulare Schriften entwarf. 2013 gestaltete er die Zwijsen Blokfont. Sie kommt im Schreibunterricht an holländischen Grundschulen zum Einsatz. Aktuell entwickelt Sander Neijnens zusammen mit dem Illustrator Ivo van Leeuwen das digitale Stadtportrait TilburgsAns.

TilburgsAns, die Schrift für die serifenlose Stadt

TilburgsAns ist ein Kunstprojekt. Sander Neijnens und Ivo van Leeuwen gestalteten eine Schrift, die vom Wesen der Stadt Tilburg inspiriert ist: rau, eigenwillig, humorvoll, experimentierfreudig und überraschend. Der Font enthält Buchstaben und Icons für typische Tilburger Orte, Personen, Ereignisse und Worte. Der Bezug ist kostenlos. Wer TilburgsAns einsetzt, steht in Verbindung mit der Stadt und anderen Nutzern.

Neueste Artikel